Alles begann in einem Garten ….

Figuren Seit langem wünschten wir uns eine Verschönerung unseres Eingangsbereiches und des Schulhofs, um den Schülerinnen und Schülern einen anregenden Lernort anzubieten. Daher haben wir einen internen Ideenwettbewerb unter den Schülern und deren Eltern veranstaltet. Es wurden dabei viele gute Ideen kreiert, die wir in einer Ausstellung präsentierten und schließlich prämierten. Nach den Osterferien  konnten wir die Pläne zurUmgestaltung des Schulhofs und des Eingangsbereichs konkretsieren und die eingebrachten Ideen verwirklichen. In Zauneinem kreativen Teil, in unserer Projektwoche entstanden dann tolle Werke, die nun unseren Schulhof verzieren. Diese Entstehung der Kreativ-Werkstatt kann man auf zahlreichen Fotos in einer kleinen Ausstellung in der Schule besichtigen. Neben Blumen, als dekorative Elemente, Bänken, farbigen Zäunen und noch mehr, entstand eine wunderbare Farbigkeit in kindgerechte Gestaltung.

weiterlesen

Indonesischer Besuch

Besuch aus Indonesien in der 4c

 
Jeder 9. Mensch weltweit leidet täglich an Hunger….
Bildung für alle – unmöglich….
Wir hören täglich diese Horrornachrichten und können eh nichts tun ????
Können wir schon und wir machen das auch! 
Wir, das sind die Religionskinder von 
Reinickendorfer Grundschulen und sehr engagiert, die Schülerinnen und Schüler unserer Münchhausen Grundschule.
Seit einigen Jahren backen und basteln wir für die HSC-Schule in Indonesien. 

weiterlesen

Wittenau-Fest

Und es wird gefeiert….

 
natürlich nicht ohne die Münchhausen !!!
Wie jedes Jahr waren auch wir wieder dabei – beim kleinen gemütlichen
Familienfest in der Dorfaue in Wittenau. Initiiert von unserem Förderverein grillten die Eltern unserer Schule die leckersten Bratwürste im Norden von Berlin. 
Warum die Kinder dieses Dorffest lieben?
Adrian: Ein Los, ein Euro !!!! Letztes Jahr habe ich ein tolles Spiel gewonnen „Schottland Yard“. Voll cool!
Irem: Rutschen in der Kiste ist am besten. 
Leonora: Ja, Seifenkistenrutschen ist voll super. Außerdem gibt es ein schönes Weltpuzzle. 
Da kann man einen Luftballon gewinnen. Wenn wir unsere Stempelkarte voll haben, können 
wir uns noch ein Souvenir aussuchen.
Helena:  Spaß macht auch die Matschkiste, die Martha von unserem Hort (Haus Hubert) anbietet. 
Dort haben wir Goldstücke ausgegraben.
Alle Eltern wurden mit Kaffee, Kuchen und anderen Köstlichkeiten verwöhnt. Dabei konnten sie 
das Programm der Reinickendorfer Vereine, Kitas und Schulen bestaunen. 
Es war wie jedes Jahr – ein Wohlfühlnachmittag für die ganze Familie.
genannte Kinder der Kl.4c und A. Schilling
IMG_1808

Unser Ausflug zur Sehitlik-Moschee

 

20160427_112032Am 25. April haben wir einen Ausflug in die Sehitlik-Moschee gemacht. Wir sind mit S-Bahn und Bus gefahren.

Als wir angekommen sind, hat uns die Moschee-Führerin die Geschichte über die Moschee und den Platz (Friedhof vor der Moschee) erzählt. Am Eingang mussten wir unsere Schuhe ausziehen. In der Moschee hat sie uns dann das Gebäude und die Dinge im Raum erklärt. Sie hat auch über die Probleme der Religion geredet.

 

weiterlesen

„mathemachen“ im Juniorcampus

Die Kinder der Filiale haben in den vergangenen Wochen den Juniorcampus des Technikmuseums besucht und spielerisch Mathematik erlebt. In dem Workshop „mathemachen“ bekamen die Kinder der 1. und 2. Klasse einen Einblick in die Symmetrie im Alltag und in der Mathematik. Anschließend konnten die Kinder im Technikmuseum viele spannende Experimente rund um das Thema Technik erleben. Den Kindern hat der Besuch im Spectrum und im Juniorcampus sichtlich Freude bereitet.

 

 

Notre matinée musical: «La vie rêvée d’Olga»

Mail-Anhang

Notre matinée musical : «La vie rêvée d’Olga»

Un mercredi, « les français » des classes 3 et 4 sont allés au Centre Français, voir le musical « La vie rêvée d’Olga ». Prendre le bus et le U-Bahn, pique-niquer dans un jardin, être entre copains au théâtre c’était chouette ! Le spectacle parlait de deux chats voltigeurs : Olga et Olaf. Ils sont célèbres et font partie du cirque d’or, mais Olga rêve de changer de vie et d’ouvrir son restaurant. Heureusement, elle peut compter sur l’aide de la souris, qui lui cuisine des pâtés pour chat. Les décors étaient beaux et le musical était rigolo, surtout quand Olaf a fait pipi sur scène ! Les chansons étaient un peu difficiles à comprendre, mais on pouvait taper dans les mains. A la fin du spectacle, on a même pu discuter avec les artistes et avoir des autographes. On n’a jamais été aussi prêts de stars…

Lauranne

weiterlesen

Nächste Termine

Donnerstag, 21.07.2016 - Freitag, 02.09.2016, Ganztägig Uhr
Sommerferien

Montag, 05.09.2016, 19:00 - 22:00 Uhr
Sitzung des Förderkreises

Samstag, 10.09.2016, Ganztägig Uhr
Einschulung


alle Termine anschauen