Filiale 2

Unser Standort

Inmitten einer grünen Oase liegt unsere kleine Waldschule – die Filiale 2 der Münchhausen-Grundschule in Reinickendorf. Sie wurde im Sommer 2020 ins Leben gerufen und hat den sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Geistige Entwicklung“. Ab dem Schuljahr 2021 / 2022 gibt es bei uns fünf Kleinklassen Unsere Filiale 2 liegt in der Avenue Charles de Gaulle 35, zwischen der Filiale 1 am Place Molière und dem Haupthaus in der Artemisstraße 22.

Vor der Schule befindet sich unsere Turnhalle mit einem überdachten Außenbereich. Dort sind auch in Pandemiezeiten sportliche Aktivitäten und Feiern bei Wind und Wetter möglich. Hinter der Schule liegt der Steinbergpark. Neben der Schule fließt ein kleiner Bach. Auf der anderen Seite befindet sich der Schulhof.

Die Klassenräume sind geräumig und hell, der Blick fällt ins Grüne. In unserem Foyer finden Feiern und Fortbildungen statt, es kann aber auch als Essensbereich genutzt werden. Der großer Kunst- / Mehrzweckraum und unser Musik- / Ruheraum bieten Gelegenheit für Austausch und Aktion. Die Waschräume sind behindertengerecht und mit einer Pflegeliege ausgestattet. Für Kinder im Rollstuhl gibt es ein gesondertes WC.

In den Hofpausen können die Kinder ihren Bewegungsdrang auf unserem sonnigen Schulhof und diverse Wiesenstreifen ausleben. Die Kinder können hier in unserer neuen Nestschaukel schaukeln, am Seilgerüst zu klettern und an bestimmten Tagen Roller/Rad zu fahren oder in der großen Sandkiste zu spielen. Die vielen Grünflächen laden dazu ein, Schulgärten zu entwerfen.

Wie wir arbeiten

Das Schulleben findet von 7.45 bis 15.00 Uhr statt. Wir betreuen Schülerinnen und Schüler mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Geistige Entwicklung“ in Teams, die jeweils aus einer Lehrkraft, einer Pädagogischen Unterrichtshilfe und einer Betreuer*in bestehen.

Wir arbeiten nach dem Rahmenlehrplan für Schüler und Schülerinnen mit dem Förderschwerpunkt „Geistige Entwicklung“. Die Kinder können bei uns ihre Individualität entfalten und ihre Alltagskompetenzen entwickeln, erweitern und stärken. Sie lernen, sich selbst zu regulieren und zu steuern, ihre Bedürfnisse mitzuteilen oder mit Regeln umzugehen. Die Lehrinhalte werden mit allen Sinnen erfahrbar gemacht.

Der Unterricht beginnt mit dem Ankommen und dem Morgenkreis und endet um 15 Uhr mit dem Verlassen der Schule. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Förderung der Selbstständigkeit. Gezieltes Rhythmisieren unterstützt den Schulalltag. Die Schulfächer sind in unterschiedliche Handlungszusammenhänge eingebettet. Unterstützte Kommunikation und der Einsatz von Bildkarten ermöglicht den Kindern, durch nonverbale Hilfsmittel die eigene Kommunikationsfähigkeit zu erweitern. Im binnendifferenzierten Unterricht wird jedes Kind individuell gefördert. Phasen der Freiarbeit geben den Schülerinnen und Schülern Gelegenheit, sich in eigenem Ermessen weiterzuentwickeln. In der Freiarbeitszeit können individuelle Stärken spielerisch ausgebaut oder bestimmte Abläufe eingeübt werden. Was es heißt, etwas zu Ende bringen zu können, wird hier erlernbar und erfahrbar. Um  Kinder mit befristetem Förderschwerpunkt  gezielt zu fördern, bieten wir ihnen wöchentlich zwei zusätzliche Stunden für Mathematik und Deutsch an.

Aktuelle Termine

Keine Veranstaltungen

alle weiteren Termine