La galette des rois

Zum Dreikönigstag am 6. Januar gibt es in Frankreich traditionell eine „galette des rois“ zu essen. Diese ist ein Kuchen aus Blätterteig mit einer Mandelfüllung. In der Galette ist eine kleine Porzellanfigur oder eine Bohne, „la fève“, versteckt. Wer in seinem Kuchenstück diese glücksbringende „fève“ findet, bekommt eine Krone aufgesetzt und gilt als König „le roi“ oder Königin „la reine“.

Auch bei uns im Französischunterricht aßen wir leckere galettes und waren gespannt, wer in diesem Jahr die „fève“ in seinem Stück finden würde… „Qui aura la fève?“, „Qui sera le roi?“, „Qui sera la reine?“.

Ein herzliches Dankeschön an die Familien, die für uns die köstlichen galettes gebacken haben.

Kirsten Schwarz